Switch to the CitySwitch to the City

Frankfurt Airport engagiert „Personal Shopper“ für russische Fluggäste /Fraport AG zum siebten Mal in Folge Mitglied im Dow Jones Sustainability Index World

Frankfurt Airport engagiert „Personal Shopper“ für russische Fluggäste /Fraport AG zum siebten Mal in Folge Mitglied im Dow Jones Sustainability Index World Fraport AG

Flughafenbetreiber 2013 auch wieder im DJSI Europe gelistet

Die Mitgliedschaft der Fraport AG im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World ist in diesem Jahr zum siebten Mal in Folge bestätigt worden. Gleichzeitig wurde der Flughafenbetreiber auch wieder in den DJSI Europe aufgenommen, in dem das Unternehmen zuletzt 2009 gelistet war. „Wir freuen uns, dass die Aktivitäten, mit denen wir uns kontinuierlich weiter entwickeln, honoriert werden“, betont Stefan Schulte, Vorsitzender der Vorstands der Fraport AG. „Dazu gehört, dass wir zu Jahresbeginn 2013 Verhaltenskodizes für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für unsere Lieferanten verabschiedet haben, die wir nun im Sinne einer verantwortungsvollen Unternehmensführung sukzessive konzernweit einführen.“

Vorangetrieben hat Fraport auch sein Klimareporting. Es wird künftig auf einem automatisierten CO2-Controlling basieren, das eine zügige Bilanzierung ebenso ermöglicht wie eine zeitnahe Kontrolle und Steuerung von Energieverbräuchen.

Die Leistungen der Fraport AG im Bereich Nachhaltigkeit werden auch in anderen führenden Nachhaltigkeitsratings positiv bewertet: Schon Anfang des Jahres haben RobecoSAM und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG Fraport mit der Auszeichnung „SAM Bronze Class“ in das Sustainability Yearbook 2013 – eine der weltweit umfassendsten Veröffentlichungen zur Nachhaltigkeitsperformance von Unternehmen – aufgenommen. Im Juni 2013 wurde die Mitgliedschaft im FTSE4Good Index bestätigt.

2012 zeichnete oekom research die Fraport für ihre sozialen und ökologischen Leistungen mit dem oekom Prime Status aus. Außerdem wurde Fraport in den STOXX Global ESG Leaders Index  aufgenommen. Beim Carbon-Disclosure-Projekt konnte Fraport 2012 seine bisherige gute Performance nochmals steigern und qualifizierte sich für den DACH CDLI, in dem die Besten der teilnehmenden Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich gelistet sind.

Die Dow Jones Sustainability Indexes (DJSI) sind eine Familie von Aktienindizes, die neben ökonomischen auch ökologische und gesellschaftliche Kriterien bei der Bewertung von Unternehmen berücksichtigen. Der Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) zeigt die in Bezug auf ihre Nachhaltigkeitsleistung jeweils branchenbesten zehn Prozent aus den 2.500 weltgrößten Unternehmen des S&P Global Broad Market Index sowie Dow Jones Global Total Stock Market Index. Der DJSI Europe zeigt die jeweils branchenbesten 20 Prozent aus den 600 größten europäischen Unternehmen des S&P Global Broad Market Index.

Der Frankfurter Flughafen hat seinen Personal-Shopper-Service ausgeweitet und stellt seit Kurzem auch russischen Passagieren persönliche Berater zur Seite. Zwei so genannte „Russian Personal Shopper“ kümmern sich täglich von 10 bis 19 Uhr um Fluggäste aus dem Osten. Sie beraten russische Passagiere beim Einkaufen, helfen ihnen bei der Rückerstattung der Mehrwertsteuer und begleiten sie auf Wunsch durch die Sicherheitskontrolle bis zum Gate.


Die Russian Personal Shopper sprechen fließend Russisch und kennen die Kultur und Vorlieben russischer Passagiere: Besonders begehrt sind Parfüms, französischer Rotwein und internationale Markenprodukte, so die Erfahrungen der Einkaufsberater. Ihre Tipps werden dankbar angenommen.


Eine vorherige Anmeldung für die Einkaufsberater ist möglich, aber nicht nötig. Russische Passagiere, die nette und kompetente Begleitung beim Einkaufen am Airport ausprobieren wollen oder Fragen dazu haben, können eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben oder spontan die Nummer 0049-174/1550609 anrufen. Die Begleitung durch russische Shopping-Experten ist, ebenso wie bei dem seit September 2012 eingeführten Chinese Personal Shopper (Telefonnummer 0049-174/1550606; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). selbstverständlich kostenlos.


Zum Service für russische Fluggäste zählen auch Broschüren in ihrer Heimatsprache, die ihnen den Aufenthalt in Frankfurt leicht machen. Sowohl der Airport Guide, der Transfer Guide als auch der Shopping & Dining Plan für die Terminals können kostenlos von der Internetseite des Flughafens heruntergeladen werden.


Der Russian Personal Shopper ist Teil des Serviceprogramms „Great to have you here!“, das der Flughafen Frankfurt ins Leben gerufen hat, um mit vielen Verbesserungen den Abflug und das Umsteigen an Deutschlands größtem Airport noch komfortabler zu machen. Der Flughafen Frankfurt begrüßte 2012 mehr als 57 Millionen Passagiere.
Weitere Services des Frankfurter Flughafens finden Sie unter www.frankfurt-airport.de

Quellen: FRAPORT

Anzeige
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com