Switch to the CitySwitch to the City

Ein Foto, 250 Jobperspektiven: Auszubildende sagen gemeinsam „Ja zu FRA!“

250 gute Gründe für FRA: Auszubildende des Frankfurter Flughafens beim XXL-Gruppenfoto 250 gute Gründe für FRA: Auszubildende des Frankfurter Flughafens beim XXL-Gruppenfoto Fraport AG

250 Auszubildende am Frankfurter Flughafen versammelten sich am vergangenen Freitag zu einem XXL-Gruppenfoto. Zum Start des Ausbildungsjahres macht die Initiative „Ja zu FRA!“ mit der Aktion auf die vielfältigen beruflichen Chancen aufmerksam, die das internationale Luftverkehrsdrehkreuz schafft. Die rund 500 Unternehmen und Einrichtungen am Frankfurter Flughafen bieten zusammen über 1.000 Ausbildungsplätze und etwa 78.000 Arbeitsplätze.

Für Reisende ist der Frankfurter Flughafen das Tor zur Welt – für die zahlreichen Auszubildenden der Beginn ihrer beruflichen Karriere: Fraport, Lufthansa, Condor, DHL Global Forwarding, Logwin Air & Ocean, Gebr. Heinemann und das InterCityHotel Frankfurt Airport, deren Auszubildende bei dem Gruppenfoto dabei waren, bieten insgesamt 40 Ausbildungsberufe an.

Die Perspektiven sind vielfältig und reichen vom kaufmännischen, technischen und gastronomischen bis hin zum Luftfahrt- und Sicherheitsbereich.

Allein der Flughafen-Betreiber Fraport beschäftigt etwa 21.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie mehr als 300 Auszubildende am Standort Frankfurt. 90 Prozent von ihnen kommen aus der Region Rhein-Main und jährlich werden rund 110 junge Menschen in bis zu 28 kaufmännischen und technischen Berufen sowie in bis zu acht dualen Studiengängen neu eingestellt. Dazu zählen Luftverkehrskaufleute, Rettungsassistenten, Medizinische Fachangestellte, Werksfeuerwehrleute, Fachinformatiker, Geomatiker, Mechatroniker, Konstruktions- und Anlagenmechaniker, Fachkräfte für Lagerlogistik und Bauzeichner.

Es gibt aber nicht nur sehr vielseitige Jobs am Airport, sondern vor allem auch flughafenspezifische Tätigkeiten. Die Fluglinien bilden zum Beispiel Fluggerätemechaniker und Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme aus und ermöglichen ein duales Studium in Luftverkehrsmanagement / Aviation Management. Von den deutschlandweit rund 1.500 Auszubildenden und Studierenden bei der Lufthansa starten dieses Jahr 200 neu am Standort Frankfurt. Und auch Condor stellt ein: Vier der insgesamt zehn Auszubildenden sind seit diesem Jahr dabei. Außerdem kommen zu den acht dualen Studierenden der Fluglinie ab September vier weitere hinzu.


„Ja zu FRA!“ ist eine Initiative, getragen von der Deutschen Lufthansa AG, der Fraport AG und der Condor Flugdienst GmbH. Ziel von „Ja zu FRA!“ ist eine differenzierte und sachliche Diskussion über die Bedeutung des Drehkreuzes Frankfurt.

 

Sagen auch Sie „Ja zu FRA“ und unterstützen die Aktion mit Ihrem Foto auf unserer großen Unterstützerwand unter: http://www.ja-zu-fra.org/tausend-gruende

Informationen zur Initiative und der Bedeutung des Flughafens für die Region finden Sie hier: www.ja-zu-fra.org

 

Quelle: FRAPORT

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com