Switch to the CitySwitch to the City

21. Mai 2015: Tradition zum Anfassen „90 Jahre Stadion“

Das Stadion in den 1980 Jahren Das Stadion in den 1980 Jahren Eintracht Frankfurt Museum GmbH

Gäste: Dieter Hochgesand, Anton Hübler, Erwin Stein, Manfred Binz

Am 21. Mai 1925 wurde im Stadtwald das städtische Stadion mit einem großen Fest feierlich eröffnet. In der neu geschaffenen Anlage fanden zahlreiche Sportler eine Heimat. Neben dem eigentlichen Stadion gab es eine Radrennbahn, ein Licht- und Luftbad, eine Tennisanlage, ein Waldtheater und einen Reitplatz, an dessen Stelle später die Wintersporthalle gebaut wurde.

Auch wenn die Eintracht 1925 am Riederwald ihr eigenes Stadion hatte, entwickelte sich das Waldstadion immer mehr zur sportlichen Heimat der Ersten Mannschaft. Wichtige Spiele fanden im Stadtwald statt und mit Gründung der Bundesliga 1963 wurde das Stadion zum festen Spielort der SGE. Seit über zehn Jahren trainieren die Profis am Stadion, hier befindet sich die Geschäftsstelle der Fußball AG, der Fanshop und das Eintracht-Museum.

Auf den Tag genau 90 Jahre nach Eröffnung des Stadions freuen wir uns, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tradition zum Anfassen“ mit zahlreichen Zeitzeugen die spannenden Geschichten rund um den historischen Ort noch einmal in Erinnerung zu rufen. Dafür haben wir uns ganz besondere Gäste eingeladen. Dieter Hochgesand war von 1991 bis 2003 Geschäftsführer der Stadion GmbH. Toni Hübler, von 1954 bis 1995 Zeugwart des Vereins, kannte im alten Waldstadion jeden Grashalm. Erwin Stein, unser zweifacher Torschütze im Europapokalfinale 1960, erlebte das Stadion als Spieler von 1959 bis 1966. Und Manfred Binz kickte von 1984 bis 1996 im Waldstadion.

Diese und weitere außergewöhnliche Gäste werden sich am Geburtstag des Stadions den Fragen unseres bewährten Moderators Axel „Beve“ Hoffmann stellen. Der kennt das Stadion auch schon lange: Sein erstes Spiel erlebte „Beve“ im Jahr 1974.

Start: 21. Mai 2015, 19.30 Uhr im Eintracht Frankfurt Museum.
Eintritt: 5,00 Euro, erm. 3,50 Euro. Mitglieder der Fan- und Förderabteilung und Fördermitglieder des Museums haben freien Eintritt.

Quelle: Eintracht Frankfurt Museum

Letzte Änderung am Samstag, 16 Mai 2015 19:21

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com