Switch to the CitySwitch to the City

Polizeipresse: Polizeipräsidium Frankfurt am Main - POL-F: 150104 - 5 Nordwestzentrum: Übermut tut selten gut

Frankfurt (ots) - Mit Böllern im Polizeibriefkasten wollten scheinbar mehrere Jugendliche etwas verspätet die Beamten des 14. Reviers zum neuen Jahr begrüßen. In der vergangenen Nacht zum heutigen Sonntag gegen 02.30 Uhr detonierten diese dort und richteten Sachschaden an.

Mit ihrer schnellen Ergreifung durch die Polizeibeamten hatten die fünf Jugendlichen wahrscheinlich nicht gerechnet. In der nahegelegenen Titusstraße war ihre Flucht beendet. Mit weiteren Böllern in ihren Taschen und Alkohol im Blut ging es zurück zum Revier. Ein Alkotest bei dem 17-jährigen Hauptbeschuldigten ergab 1,10 Promille, der seine Tat einräumte. Welche Tatbeteiligung jeder Einzelne hatte ist noch unklar.

Jugendlicher Leichtsinn, Übermut oder einfach die Verbindung von allem mit Alkohol? Diese Fragen müssen nun bei den weiteren Ermittlungen geklärt werden.

Gerade unter Jugendlichen ist diese weit verbreitete Unsitte auch anderorts Briefkästen aufzusprengen mit unvorstellbaren Gefahren verbunden, die durch umher fliegende Teile schon mehrfach zu schweren Verletzungen geführt hat.

Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Frankfurt am MainP r e s s e s t e l l eAdickesallee 7060322 Frankfurt am MainTelefon: 069/ 755-00Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 UhrTelefon: 069 / 755-82110 (CvD)Fax: 069 / 755-82009E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm    

Authors: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Lesen Sie mehr http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/2918515/pol-f-150104-5-nordwestzentrum-uebermut-tut-selten-gut-boeller-in-polizeibriefkasten/rss

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com