Switch to the CitySwitch to the City

Story of Dakota – Ein ewiger Kreis - Rezension

Cover Cover Story of Dakota

Name und Cover lassen es schon erahnen, es geht um die Ureinwohner Nordamerikas. Aber es verrät noch vielmehr – ganz klassisch, wie man sie aus den alten Westernfilmen kennt, repräsentieren hier „Story of Dakota“ die alten Indianer des „wilden Westens“.

Aber der Titel ihres ersten  Albums verrät uns auch, dass es um mehr geht, als um Westernmusik. Es handelt aber auch nicht nur von indianischer Folklore. Die perfekte Mischung aus allem, macht dieses Album so besonders.

Weisheiten der alten Medizinmänner, im Einklang mit der Natur zu leben. Aber auch mit kraftvollem Pop-Sound untermalt, lassen uns einen vollkommen neuen Blick auf den alten „wilden“ Westen werfen. Zumal die indianischen Texte und spirituellen Wegbegleiter auf Deutsch gesungen werden!

Man versteht also die Botschaften, welche uns die Ureinwohner Amerikas hinterlassen haben.  Dabei kann man erstaunliches erleben, es kommen einem so viele Aussagen und Botschaften auf einer seltsamen Weise sehr bekannt und vertraut vor.

Feuer, Erde, Wasser, Luft – genau diese vier Grundelemente kennen auch die eurasischen Schamanen!  Auch das Booklet, welches dieser CD beiliegt, ist so gegliedert. Es schildert alte Legenden und sortiert die auf der CD befindlichen Songs nicht in der üblichen Weise von A nach Z sondern sortiert sie den jeweiligen Grundelementen zu.  

 

All diese Einzelheiten schaffen es dem Hörer einen vollkommenen neuen Blick auf die Thematik zu geben und wirken dabei keineswegs langweilig oder nur für Fans des „spirituellen Sektors“ interessant.

Die Melodien und Botschaften auf dem Album lassen jeden nach einem heftigen und stressigen Alltag zur Ruhe kommen. Inne halten und eine kleine Reise in die Natur unternehmen. Den Adlerflug über den Rocky Mountains beobachten und es kommt einem so vor, als würde sich eine freundschaftliche Hand auf die Schulter legen, um die Sorgen des Alltags weg zu wischen. Als würde der alte, weise Krieger einem wieder Mut machen und die eigenen Sinne schärfen!

Doch den schönsten Abschluss bildet der letzte Song auf dem Album. Dieser lässt wahrhaftig keinen Zweifel mehr offen, woher „Story of Dakota“ ihre Inspiration und die dem Album eigene Magie schöpfen und uns einen völlig neuen Blick auf den alten Westen eröffnen.

Die House Version der legendären Filmmusik der Karl May Verfilmungen „Winnetou“!

Wer die Freiheit, die Ruhe und Kraft sucht, der ist bei dem Album „Story of Dakota – Ein ewiger Kreis“ richtig aufgehoben. Auch wer etwas Neues sucht, sollte sich dieses Album nicht entgehen lassen.

Jetzt ist es an der Zeit, diese Band einmal live im „Pullman City“ zu erleben!

Wir werden euch weiter auf dem Laufenden halten, wie es mit dem Projekt Story of Dakota weitergeht und freuen uns auf die ersten Livekonzerte!!

Am 25. März ab 20:15 treten Sie das erste Mal beim „Schlagercountdown“ –Das große Premierenfest“ (in der ARD) auf.

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 März 2017 20:06

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com